Familienbiografisches Coaching & Aufstellungen

Biographie, Genogramm, Aufstellung - Familienbiografisches Coaching



Kennen Sie das auch?
Manchmal sind Sie (scheinbar grundlos) traurig, wütend, erschöpft oder innerlich leer. Oder andere belastenden Gefühle und Überzeugungen, wie z. B. nicht zu genügen oder nicht gut genug zu sein, bestimmen Ihren Alltag und Sie  können sich nicht erklären, woher sie kommen.

 

Oder haben Sie öfter das Gefühl, nicht am richtigen Platz zu sein - im Job, in der Beziehung oder im Freundeskreis?

Oder Sie sind plötzlich ängstlich und zögerlich, wo Sie bisher mutig waren oder verletzlich, obwohl Sie glaubten, ein dickes Fell zu haben. Vielleicht verfolgen Sie auch Flashbacks, Erinnerungsblitze usw. die Sie sich nicht erklären können.

 

Woran liegt das und was bedeutet das? 
Unsere Familie und unsere Herkunft spielen eine große Rolle bei der Entstehung innerer Konflikte und persönlicher Probleme. Dies bezieht sich nicht nur auf selbst Erlebtes, also darauf, wie unsere Kindheit verlaufen ist oder was uns zu dieser Zeit vermittelt wurde (Werte, Glaubenssätze etc.).

Vielmehr wissen wir heute, dass (traumatische) Erlebnisse unserer Väter, Mütter, Großmütter oder Großväter sich auf nachfolgende Generationen - also auf uns - auswirken. Man spricht auch von transgenerationalen Übertragungen oder sekundären Traumatisierungen.

 

Unsere Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern haben höchstwahrscheinlich den 1. und/oder 2. Weltkrieg (oder anderer Kriege, je nach Nationalität) miterlebt und ihr Leben geriet dadurch auf die eine oder andere Art und Weise aus den Fugen. Lebensentwürfe konnten nicht mehr verwirklicht werden, Lebensträume mussten begraben werden und oftmals waren sie mit Bombenangriffen, Kampfgeschehen, Vergewaltigungen, Verlust von Angehörigen, (Zeuge von) Gewalttaten, Flucht, Vertreibung usw. konfrontiert. Manche wurden zu Tätern und andere zu Opfern - gerade auch die Kinder. 

Diese traumatischen Erlebnisse wirken über die Generationen nach und können sogar im Hormonhaushalt und im Erbgut nachgewiesen werden, wie neuere Studien beweisen. Sie übertragen sich von der einen Generation auf die nächste - über Gefühle, Erwartungen, Aufträge und vieles mehr. Wir können Sie emotional, seelisch und/oder  körperlich spüren und sie können damit ursächlich für unterschiedliche persönliche Probleme sein.
Auch aktuelle familiäre Verstrickungen oder Konflikte haben ihre Wurzeln meist in der Vergangenheit - in der Generationen unserer Großmütter und Großväter.

 

Was passiert im familienbiografischen Coaching?

Mit dem Wissen über die Erlebnisse unsere Vorfahren können persönliche und auch berufliche Probleme, mit denen KlientInnen ins Coaching kommen unter einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Es geht nicht mehr nur darum, wie "ich selbst" meine Probleme aktiv lösen kann, sondern zusätzlich darum zu verstehen, wie, warum und wann diese entstanden sind und wie wir uns davon lösen können.

 

Denn bei vielen Gefühlen, Blockade, hinderlichen Überzeugungen und manchen psychosomatischen Krankheiten handelt es sich um generationenübergreifende Übertragungen. Ich lebe, erledige oder fühle möglicherweise etwas für einen anderen Menschen in meiner familiären Vergangenheit oder ich übernehme beispielsweise innerhalb der Familie eine besondere Rolle (ständiger Vermittler, schwarzes Schaf, besorgte Mutter...), die aber nicht zu meinen eigentlichen Aufgaben gehört und mich komplett überfordert.

 

Die Familie ist wie ein Mobile. Fehlt ein Teil (beispielsweise weil jemand im Krieg gefallen ist), übernimmt jemand in den nachfolgenden Generationen seinen Platz (Rolle, Funktion für die Familie), um das Mobile im Gleichgewicht zu halten.

 

Wenn ich dies erkenne, kann ich diese (fremden) Gefühle ablegen und wieder beginnen, mein eigenes Leben zu leben. Ich bin nicht mehr Stellvertreter einer Person - wie es in der Familienbiografik heißt, sondern komme zurück an meinen "Platz". Es geht jedoch nicht darum, jemanden (aus vorhergehenden Generationen) die Schuld zu geben, sondern - im Gegenteil - um Versöhnung und Aussöhnung.

 

Konkret beleuchten wir beim familienbiografischen Coaching das Thema, das die Klientin oder den Klienten gerade beschäftigt oder belastet, indem wir die Herkunfts- und Familiengeschichte betrachten*. Mithilfe einer grafischen Darstellung des Stammbaums (Genogramms) und einer Analyse der Familienbiografie können bisher nicht sichtbare Zusammenhänge offen gelegt werden. Manchmal ist es auch hilfreich, den Erkenntnisprozess mittels einer Aufstellung der Herkunftsfamilie zu unterstützen. Dies kann auch im Einzelcoaching durchgeführt werden. In jedem Fall ergeben sich hieraus erleichternde Lösungen.

 

Eine Übersicht über Literatur zu diesem Thema finden Sie hier.

Weiterhin finden Sie hier mögliche Recherchequellen und Tipps zur Ahnenforschung.


*Die Klienten erhalten vorab eine Übersicht mit Daten, die für die Erstellung des Genogramms hilfreich sind und die sie vorab recherchieren können. 


Terminvereinbarung:

Ein familienbiografisches Coaching dauert ca. 2,5 bis 4 Stunden. Es biete sich an, das Coaching in zwei Termine aufzuteilen. Mein Honorare finden Sie hier

Für ein kostenfreies telefonisches Vorgespräch zur Klärung Ihres Anliegens stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie mir bei Interesse eine Mail oder rufen Sie mich unter 02132. 9749898 an.

Die Coachings finden im COACH ATELIER I Kölner Str. 41 in 40211 Düsseldorf statt.

 

Ich freue mich auf Sie!