Finden und leben Sie Ihre Berufung

Nicht nur bedingt durch Corona spüren gerade viele Menschen, dass es Zeit für eine Veränderung oder einen Neuanfang ist. Sie fühlen sich in ihrem Job nicht mehr glücklich, ihnen fehlt der Sinn ihres Tuns oder sie möchten sich weiterentwickeln, statt in ihrem Hamsterrad zu verharren.

 

Sie möchten sich lebendig fühlen und das tun, was ihr Herz ihnen sagt. Frei und authentisch sein, statt sich ständig zu verbiegen. 

Beruf oder Berufung?

Meist beginnt es mit einem unbestimmten Gefühl der Unzufriedenheit, einen inneren Unruhe, mit Tagträumen, noch mal etwas anderes zu wagen oder dem Gedanken "das kann doch nicht alles gewesen sein." 

Während manche schon eine Idee haben, was sie anders machen möchten, stecken andere noch fest, sind verwirrt oder haben noch keine klare Vorstellung, wo die Reise hingehen soll. Was erst genannte Menschen vereint, ist meist so etwas, wie ein innerer Ruf. Eine innere Stimme sagt uns, dass es Zeit ist, das in Angriff zu nehmen, wofür wir auf dieser Welt sind - der eigenen Berufung zu folgen.

 

Auch wenn wir diese Regung spüren, wissen wir oft nicht, worum es genau geht oder wie wir unsere Begabungen und Besonderheiten in das Leben tragen können. Häufig haben wir auch Angst, unserer Intuition oder der inneren Stimme zu folgen - Angst etwas Vertrautes aufzugeben, Sicherheit zu verlieren oder weil wir gewohnt sind, "klein" zu denken. 

 

Der einzige Weg, im Leben Sinn zu erfahren und glücklich zu werden, besteht jedoch darin, unserer Berufung zu folgen. Sie lässt uns wachsen und weist uns den Weg. Aber sie stellt unter Umständen auch alles infrage, was wir bisher über uns und das Leben geglaubt haben.

 

Von Berufung sprechen wir immer dann, wenn wir die Fragen beantworten können, wofür wir brennen, wobei wir Flow erleben oder unser Herz Luftsprünge macht und - womöglich auch gleichzeitig - der Welt/den Menschen dient. Das können so unterschiedliche Sachen sein wie Singen, Malen, Theater spielen, Bücher schreiben, Kochen, ein besonderes Hobby, aber auch Tätigkeiten, die anderen Menschen helfen. Egal in welchem Bereich - ob als Web-Designer*in, Automechaniker*in, Friseurin*in, Autor*in, Seniorenbegleiter*in, Architekt*in, Therapeut*in usw.

 

Aus unserer Berufung müssen wir nicht (gleich) einen Beruf machen, aber wir müssen sie in jedem Fall leben. Wenn wir noch unseren Lebensunterhalt davon bestreiten können, umso schöner - oder?

 

Ich unterstütze Sie gerne darin, Ihren Ruf zu hören und Ihre Berufung zu finden. Bitte kontaktieren Sie mich per Mail oder telefonisch unter (02132) 9749898.